Was ist der Unterschied zwischen SAP Change-Management und SAP Transport-Management?

von Malte Klassen

Immer wieder stoße ich in Vertriebsterminen auf unterschiedliche Belegungen der beiden Themenkreise. Grundsätzlich jedoch hat sich bei vielen Kunden eine einheitliche Bedeutung herausgebildet.

Transport-Management und Change-Management adressieren zwei verschiedene Schichten der ITSM (=IT Service-Management) Prozess-Hierarchie.

SAP Change-Management

Das Change-Management verwaltet die Software-Änderungs-Aktivitäten und wird zwischen der klassischen Ticket-/Incident-Schicht und der Software-Verteilungsschicht eingeordnet. Das Change-Management wird von unseren Kunden häufig Zieltechnologie unabhängig aufgesetzt. Ein Change gliedert sich in einen führenden Change, der gemischte Technologien adressiert (z. B. Änderungen am SAP® Back-End sowie Front-End Entwicklungen), und abhängige Changes. Letztere erben Informationen vom führenden Change und verdichten relevante Informationen zurück. Sie steuern und verwalten die operativen Änderungen der jeweiligen Zieltechnologien. Das „SAP®“ vor dem Change-Management in der einleitenden Frage greift somit zu kurz.

SAP Change-Management mit beliebigen Change-Typen in Conigma
SAP Change-Management mit beliebigen Change-Typen in Conigma

SAP Transport-Management

SAP Transport-Management ist die Disziplin der Identifizierung, der Reihenfolgeermittlung und des qualitätsgesicherten / wiederholbaren Imports von Transporten. Das soll SAP® Systemschienen übergreifend für Einzel-Changes, für Bündel von Changes oder für komplette Releases erfolgen und zwar virtualisiert, ohne das der Change-Verantwortliche sich um Einzeltransporte kümmern muss.

SAP Transportmanagement mit Conigma Import-Containern
SAP Transportmanagement mit Conigma Import-Containern

Zurück