Was ist der Unterschied zwischen SAP Change Management und SAP Transport Management?

von Malte Klassen

Immer wieder stoße ich in Vertriebsterminen auf unterschiedliche Belegungen der beiden Themenkreise. Grundsätzlich jedoch hat sich bei vielen Kunden eine einheitliche Bedeutung herausgebildet.

Transport-Management und Change-Management adressieren zwei verschiedene Schichten der ITSM (=IT Service-Management) Prozess-Hierarchie.

SAP Change-Management

Das Change-Management verwaltet die Software-Änderungs-Aktivitäten und wird zwischen der klassischen Ticket-/Incident-Schicht und der Software-Verteilungsschicht eingeordnet. Das Change-Management wird von unseren Kunden häufig Zieltechnologie unabhängig aufgesetzt. Ein Change gliedert sich in einen führenden Change, der gemischte Technologien adressiert (z. B. Änderungen am SAP® Back-End sowie Front-End Entwicklungen), und abhängige Changes. Letztere erben Informationen vom führenden Change und verdichten relevante Informationen zurück. Sie steuern und verwalten die operativen Änderungen der jeweiligen Zieltechnologien. Das „SAP®“ vor dem Change-Management in der einleitenden Frage greift somit zu kurz.

SAP Change-Management mit beliebigen Change-Typen in Conigma
SAP Change-Management mit beliebigen Change-Typen in Conigma

SAP Transport Management

SAP Transport Management ist die Disziplin der Identifizierung, der Reihenfolgeermittlung und des qualitätsgesicherten / wiederholbaren Imports von Transporten. Das soll SAP® Systemschienen übergreifend für Einzel-Changes, für Bündel von Changes oder für komplette Releases erfolgen und zwar virtualisiert, ohne das der Change-Verantwortliche sich um Einzeltransporte kümmern muss.

SAP Transportmanagement mit Conigma Import-Containern
SAP Transportmanagement mit Conigma Import-Containern

Zurück