Jira Integration mit Conigma™ Connect: Flexibilität trifft Effizienz

von Malte Klassen

Conigma™ CCM wird heute bei zahlreichen Kunden als zentrales Werkzeug eingesetzt, um DevOps, Scrum oder andere Verfahren zur Verbesserung der Entwicklungsqualität oder Verkürzung der Entwicklungszeiten zu nutzen.
Ergänzend dazu kommen in modernen Enterprise Architekturen zahlreiche weitere Werkzeuge im Rahmen von Best-practices Ansätzen zum Einsatz. So setzt die SAP AG intern im Bereich ihres Custom-Code-Developments in breiter Front Atlassian Jira ein um Non-ABAP-Entwicklungsaktivitäten zu orchestrieren. Ist darüber hinaus bei Kunden noch die SAP Cloud-Plattform im Einsatz sind plötzlich Werkzeuge wie Maven, Jenkins oder gCTS (Git-enabled SAP Change and Transport System) mit im Boot.
Unternehmen, die heute Conigma™ CCM bereits neben Jira einsetzen, Ihre zukünftigen darüberhinausgehenden Integrations-Anforderungen im Rahmen einer Best-Practices-Toolchain aber noch nicht genau kennen, sind bei der No-code iPaaS Lösung Conigma™ Connect bestens aufgehoben.

Jira - Conigma CCM immer konsistent
Integrierter Workflow Jira - Conigma CCM

Warum unsere iPaas Lösung zur Integration von Conigma™ CCM?

Arbeiten werden oft in Jira geplant und Änderungen an Changes aus Conigma™ CCM in Jira synchronisiert. Andersrum entstehen Informationen häufig zuerst in Conigma™ CCM (z. B. ad-hoc Änderungen) und werden während der Umsetzung noch vor dem Test audit-konform in Jira angelegt. Jede Umgebung ist hier unterschiedlich, jeder Kunde hat hier eigene, etablierte Verfahren. Jira Backlogs werden über Sprints mit Conigma™ Changes verwaltet, Releases führen zu vielen verschiedenen Conigma™ Changes. Diese Umfelder werden angereichert durch viele kundenspezifische Informationen, von einfachen Textfeldern bis hin zu komplexen mehrstufige Datenstrukturen.
Durch die iPaaS Lösung Conigma™ Connect bieten sich unbegrenzte Möglichkeiten des Datenaustauschs zu beliebigen Zeitpunkten im Jira und im Conigma™ CCM Prozess (synchron, asynchron, Pre- und Post-Conditions, push, pull, …). Hierzu gehören einfache Status-Synchronisationen sowie die Zuweisung von Conigma™ CCM Changes zu Jira Releases aber auch der Austausch von komplexen Rollen, TBOMs (= Stücklisten von Transportbündeln) oder Anhängen von Office-Dateien.

Jira - Conigma CCM immer konsistent
Flexibler Datenaustausch Jira - Conigma CCM

Integrationsmöglichkeiten durch unsere iPaaS Lösung Conigma™ Connect

Conigma™ Connect verwendet nicht nur REST-APIs und Webhooks seitens Jira, sondern kann mittels einer ausgefeilten Execution Engine beliebige Infodatensätze gescheduled per Pull-Prinzipien aus Jira holen (viele Jira Anwender lassen keine Webhooks zu).
Zwischen Jira Tickets und Conigma™ CCM Changes existieren in der Regel n:m Beziehungen, die mit Conigma™ Connect zusammen mit dem überragend flexiblen Customizing von Conigma™ CCM einfach abgebildet werden können. Häufig starten Kunden zunächst mit 1:1 Beziehungen, in einem zweiten Schritt merken sie, dass ein einzelnes Jira-Ticket manchmal zu zwei Conigma™ CCM Changes führt: einem Hotfix und einem späteren ausführlicher zu bearbeitendem Standard-Change. In einem dritten Schritt entscheiden sich Kunden manchmal, dass zwei sich überschneidende Anforderungen aus zwei Jira-Tickets mit einem einzigen Conigma™ CCM Change abgebildet werden sollen (Stichwort: kleinsttestbare Einheit). Hier kommt es dann zu den genannten n:m Beziehungen.
Die primäre Funktion der Integration von Jira mit Conigma™ CCM besteht nicht nur in der Synchronisation von Feldern. Vielmehr werden mit Conigma™ Connect beliebige Automatisierungen und Abhängigkeiten Werkzeugketten übergreifend implementiert.

Unsere Berater helfen hier bei der Generierung von Quick-wins mit Hilfe eines agilen Ansatzes, der dann in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess übergeht. Auf diese Art und Weise integriert eine Conigma™ Connect iPaaS Instanz iterativ zunächst Produkte wie Jira und dann schrittweise weitere Drittanbieter wie ServiceNow oder auch Testautomatisierungen.
Conigma™ Connect funktioniert aktuell vorzüglich als on-premise Installation. Zukünftig werden Kunden in vollem Umfang auch von dem Conigma™ Connect Cloud-Angebot profitieren.

Zurück